Ehrendoktorat für Theodorakis

29.05.2018 | Salzburger Nachrichten

Ehrendoktorat der Uni Salzburg für Sirtaki-Komponist Theodorakis
Der griechische Komponist der weltberühmten Musik zum Sirtaki aus dem Film "Alexis Sorbas", Mikis Theodorakis, wird Ehrendoktor der Universität Salzburg.
 
Mikis Theodorakis Der 93-Jährige erhält die Auszeichnung am kommenden Mittwoch (6. Juni) im Rahmen des "Tages der Universität" als Anerkennung für seine zeitlose Musik und seinen Kampf für Menschenrechte, teilte die Universität am Dienstag mit. Dem Komponisten, Schriftsteller und Politiker wird das Ehrendoktorat der Philosophie verliehen. In seiner Heimat wird er für seine Filmmusiken, seine zahlreichen Kompositionen und Lieder und sein politisches Wirken wie ein Volksheld verehrt. Eine Brücke zwischen Kunst und Politik schlägt Theodorakis mit der "Mauthausen-Trilogie" bzw. "Mauthausen-Kantate", die auf den Texten des griechischen Autors Iakovos Kambanellis, eines Überlebenden des KZ Mauthausen, basiert. Dieses Werk wird im Rahmen aktueller Veranstaltungen zur österreichischen Gedenkkultur gerne aufgeführt. Es ist ein Beitrag zur musikalischen Erinnerungsarbeit zur Aufarbeitung des Nationalsozialismus sowie zur politischen Bewusstseinsbildung in Österreich. (APA)

Bild: SN/BILIOS CHARALAMBOS
Bild: SN/BILIOS CHARALAMBOS